Die Werte des Do vermitteln

21.04.2018

Taekwondo: Erster Trainingstag der neuen Abteilung von GW Nottuln

Nottuln - Die neuste Sportart bei GW Nottuln ist Taekwondo. Jetzt fand der erste Trainingstag statt. Viele Interessierte kamen, um Trainer Dieter Ameis und den Sportlern zuzuschauen.

Von Johannes Oetz

Hier zum Originalartikel der Westfälischen Nachrichten.

Die Werte des Do vermitteln

 

 

 

 

 

 

Das Aquarium der St.-Martinus-Grundschule war restlos überlaufen. Grund: Dieter Ameis hatte nicht nur zu seinem Geburtstag eingeladen, sondern es stand auch eine Trainingseinheit an. Erstmals seit dem Jahr 2006 war es wieder möglich, beim erfolgreichen Taekwondo-Trainer zu üben.

„Es war sehr emotional“, berichtete Karola Karge, Trainerin der Selbstverteidigungsgruppe für Frauen, nach dem ersten Trainingstag. „Nicht nur, dass wir mit einem so großen Andrang nicht gerechnet hätten. Es war vor allem die Atmosphäre, die nur entsteht, wenn ein Meister des Taek­wondo persönlich das Training leitet.“

Die Aufbruchstimmung, die in der Luft lag, konnte jeder an diesem Tag spüren. Weit über 30 Interessierte und Sportler waren in das Aquarium gekommen. Es herrschte große Enge, was die Anwesenden jedoch ohne Murren akzeptierten.

Für Maximilian Ludwig, stellvertretender Abteilungsleiter, war das keine Überraschung: „Neben Höflichkeit und Respekt all seinen Mitmenschen gegenüber, ist es vor allem die Bescheidenheit, die wir uns auf die Fahne geschrieben haben. Taek­wondo ist eine Lebenseinstellung.“ Auch den Grün-Weißen gehe es in erster Linie um Wertevermittlung. „Unsere Werte werden durch das Do, koreanisch für Weg, definiert“, so Ludwig, der noch einmal auf die Trainingsstätte zurückkam: „Ja, es ist keine extra große Sporthalle, die genau auf unsere Bedürfnisse ausgerichtet ist. Doch getreu dem Motto, der Raum ist zwar klein, doch das Engagement ist groß, sind wir trotzdem sehr dankbar.“

Eine weitere bescheidene Geste seien die Mitgliedsbeiträge, sagte Janic Berks, Jugendleiter in der jüngsten Abteilung von Grün-Weiß Nottuln: „Bei uns müssen alle Minderjährigen nur 16 Euro im Monat bezahlen. Wir erheben also lediglich die Kosten, die nötig sind, um den laufenden Betrieb aufrechtzuerhalten. Alle Trainer arbeiten bei uns unentgeltlich.“

Ludwig erwähnte am ersten Trainingstag aber auch, dass in der neuen Abteilung ambitionierte und erfolgreiche Sportler anzutreffen seien. „Doch der Erfolg steht nicht im Vordergrund. Wird im zwischenmenschlichen Umgang aber der Do gelebt, kommen die Erfolge von ganz allein.“

Interessierte, die diesen Weg mitbeschreiten möchten, finden weitere Informationen unter: www.taekwondo-nottuln.nrw

Aktuelle Neuigkeiten

GW Nottuln: Vier Kämpfer – vier Erfolge

06.04.2019

Taekwondo: Internationale Deutsche Meisterschaften der WFMC

Nottuln - Acht Kampfflächen, insgesamt 700 Teilnehmer – das Ambiente bei den Internationalen Deutschen Meisterschaft der WFMC konnte Respekt einflößen. Doch die Sportler von GW Nottuln ließen sich nicht beeindrucken.

...mehr

GW Nottuln bei der Deutschen bärenstark

18.11.2018

Taekwondo: Deutsche Meisterschaft des DTB

Nottuln - Trainer Dieter Ameis führte jetzt die Taekwondo-Athleten von GW Nottuln auf der Internationalen Deutschen Meisterschaft des Deutschen Taekwondo Bundes (DTB) in Hagen an.

Von Johannes Oetz

...mehr

Janic Berks von GW Nottuln zu schnell für die Gegner

08.11.2018

Taekwondo: Deutsche Einzelmeisterschaften der IBF

Nottuln - Nur eine Woche nach der kräftezehrenden Kickbox-WM in Nordhorn, entsandte Trainer Dieter Ameis ein noch größeres Taekwondo-Team von GW Nottuln zu den deutschen Einzelmeisterschaften der IBF nach Neustadt.

Von Johannes Oetz

...mehr