Taekwondo

Der beliebteste Kampfsport der Welt - Von allen Kampfsportlern der Welt stellen Taekwondo-Sportler die größte Gruppe. Die hohe Beliebtheit des koreanischen Nationalsports begründet sich wohl in seiner Vielseitigkeit: Als brutaler Wettkampf in dem sich Jugendliche und junge Erwachsene herausgefordert sehen, der pädagogisch spielerische Umgang und die konditionelle und kognitive Förderung im Kindesalter, oder aber gesundheitsförderndes Ganzkörpertraining für Menschen fortgeschrittenen Alters. Groß und klein, alt und jung, ob Mädchen oder Junge, ob Frau oder Mann. Die Begeisterung kennt keine Grenzen. Und einmal damit angefangen bleiben die meisten Menschen diesem schönen Sport sogar ein Leben lang treu. Dies hängt damit zusammen, dass das

Erlernen von Fuß- und Handtechnicken

auf dem Fundament der Höflichkeit, vor allem aber der gegenseitigen Wertschätzung und des Respekts erfolgt. Taekwondo ist also über den Kampfsport oder die Kampfkunst hinaus

vielmehr eine Lebenseinstellung.

Dein Ansprechpartner: Dieter Ameis, schreib ihm eine E-Mail: taekwondo@gw-nottuln.de

Taekwondo Nottuln

Aktuelle Neuigkeiten

GW Nottuln: Vier Kämpfer – vier Erfolge

06.04.2019

Taekwondo: Internationale Deutsche Meisterschaften der WFMC

Nottuln - Acht Kampfflächen, insgesamt 700 Teilnehmer – das Ambiente bei den Internationalen Deutschen Meisterschaft der WFMC konnte Respekt einflößen. Doch die Sportler von GW Nottuln ließen sich nicht beeindrucken.

...mehr

GW Nottuln bei der Deutschen bärenstark

18.11.2018

Taekwondo: Deutsche Meisterschaft des DTB

Nottuln - Trainer Dieter Ameis führte jetzt die Taekwondo-Athleten von GW Nottuln auf der Internationalen Deutschen Meisterschaft des Deutschen Taekwondo Bundes (DTB) in Hagen an.

Von Johannes Oetz

...mehr

Janic Berks von GW Nottuln zu schnell für die Gegner

08.11.2018

Taekwondo: Deutsche Einzelmeisterschaften der IBF

Nottuln - Nur eine Woche nach der kräftezehrenden Kickbox-WM in Nordhorn, entsandte Trainer Dieter Ameis ein noch größeres Taekwondo-Team von GW Nottuln zu den deutschen Einzelmeisterschaften der IBF nach Neustadt.

Von Johannes Oetz

...mehr