Kevin Hoffmann hängt sich bei GW Nottuln voll rein

08.06.2019

Taekwondo: 16-Jähriger hat die Trainer C-Lizenz

Nottuln - GW Nottuln hat Glück. Mit Kevin Hoffmann zählt nämlich ein junger Mann zur Taekwondo-Abteilung, der nicht nur selbst sportlich erfolgreich sein möchte, sondern sein Wissen auch gerne an die Jüngeren weitergibt.

Von Johannes Oetz

Sie haben Respekt vor ihm, überhaupt keine Frage. Ein kurzer Befehl und zack steht die ganze Gruppe diszipliniert vor ihrem Trainer. Der Übungsleiter ist jedoch alles andere als ein alter Haudegen. Weit gefehlt: Kevin Hoffmann  ist gerade mal 16 Jahre alt, doch er besitzt seit wenigen Wochen die Trainer C-Lizenz. Was im Fußball keine große Besonderheit wäre, ist in diesem Alter und in dieser Sportart ganz, ganz selten. Kevin Hoffmann ist nämlich Taekwondoin – und das mit ganzem Herzen.

„Ich habe mit fünf Jahren mit dem Taekwondo angefangen. Seitdem hat mich dieser Sport nicht mehr losgelassen. Ich kann gar nicht mehr ohne ihn“, erklärt Kevin Hoffmann. Es gab jedoch auch eine Zeit, in der er kurz zweifelte. Der Zehntklässler des Nottulner Rupert-Neudeck-Gymnasiums hörte mit seinem Sport auf und versuchte sich im Judo. Auch hier war er talentiert, doch seine wahre Leidenschaft blieb Taekwondo. „Eines Tages kam Maximilian Ludwig  zu mir und fragte mich, ob ich nicht wieder mit dem Taekwondo beginnen wolle. Bei GW Nottuln  würde eine neue Abteilung gegründet. Ich wollte natürlich“, berichtet der 16-Jährige, der in seiner Freizeit auch noch Klavier spielt und sich um seinen deutschen Schäferhund kümmert, der auf den Namen Varo hört. „Mit ihm trainiere ich noch zwei Mal pro Woche beim Schäferhundeverein Rorup.“

Mit großem Ehrgeiz frischte Kevin Hoffmann seine Fertigkeiten nach der Pause wieder auf und nahm bald schon wieder an Turnieren teil. „Ende des vergangenen Jahres war ich bei sechs Turnieren. Neben einem zweiten und einem dritten Platz konnte ich auch zwei Mal gewinnen.“

Maximilian Ludwig, stellvertretender Abteilungsleiter der Taekwondo-Abteilung von GW Nottuln, und die Führungsriege der Grün-Weißen erkannten schnell das große Potenzial des engagierten Sportlers. „Mit gerade einmal zwölf Jahren war er schon Schwarzgurt-Träger. Mit 15 hatte er bereits den ersten Dan geschafft. Das ist wirklich außergewöhnlich. Damit ist er einer der jüngsten Dan-Träger im Kreis Coesfeld“, berichtet Ludwig.

Groß war die Freude bei den Nottulnern auch, als das Ausnahmetalent noch seine Begeisterung für den Trainerjob entdeckte. „Ich habe Pädagogik in der Schule. Dieses Fach interessiert mich sehr. Ich habe auch schon früh gemerkt, dass jüngere Kinder gerne mit mir zusammenarbeiten. So war der Schritt in Richtung Trainerausbildung für mich nicht weit“, erzählt der 16-Jährige.

In den Osterferien war es dann so weit: Statt 14 Tage die Beine hochzulegen, fuhr der Taekwondoin nach Düsseldorf, um in 110 Unterrichtsstunden seine Trainerausbildung zu absolvieren. Am Ende des Kurses nach schriftlicher, mündlicher und praktischer Prüfung hielt er das Zertifikat in den Händen und ist nun der jüngste Jugendtrainer bei Grün-Weiß.

„Kevin Hoffmann ist der perfekte Kindertrainer, denn er weiß genau, was die jungen Leute wollen. Zudem hat er eine richtig gute Art, mit den Kindern umzugehen. Wir sind als Verein stolz darauf, dass wir einen solch engagierten Nachwuchs-Trainer in unseren Reihen haben“, lobt Ludwig den Gymnasiasten.

Und der hat in der Zukunft noch einiges vor: „Wenn es funktioniert, möchte ich kurzfristig noch dieses Jahr den zweiten Dan machen. Außerdem will ich, langfristig gesehen, später einmal zurückblicken und sagen können, dass ich gemeinsam mit dem Verein etwas aufgebaut habe. Mir ist wichtig, dass die Kinder nachhaltig trainiert werden.“

Keine Frage: Die zehn Kinder und Jugendlichen, die an diesem späten Nachmittag konzentriert in der kleinen Sporthalle am Niederstockumer Weg trainieren, können sich einfach nur glücklich schätzen.

Aktuelle Neuigkeiten

Überraschung durch Kevin Hoffmann

12.06.2019

Taekwondo bei GW Nottuln

Nottuln - Nottuln war einmal Hochburg des Taekwondo-Sports. Trainer Dieter Ameis will sich dafür einsetzen, dass das wieder Wirklichkeit wird. Kevin Hoffmann ist einer, der gezeigt hat, dass Grün-Weiß auf dem richtigen Weg ist.

Von Johannes Oetz

...mehr

Kevin Hoffmann hängt sich bei GW Nottuln voll rein

08.06.2019

Taekwondo: 16-Jähriger hat die Trainer C-Lizenz

Nottuln - GW Nottuln hat Glück. Mit Kevin Hoffmann zählt nämlich ein junger Mann zur Taekwondo-Abteilung, der nicht nur selbst sportlich erfolgreich sein möchte, sondern sein Wissen auch gerne an die Jüngeren weitergibt.

Von Johannes Oetz

...mehr

GW Nottuln: Vier Kämpfer – vier Erfolge

06.04.2019

Taekwondo: Internationale Deutsche Meisterschaften der WFMC

Nottuln - Acht Kampfflächen, insgesamt 700 Teilnehmer – das Ambiente bei den Internationalen Deutschen Meisterschaft der WFMC konnte Respekt einflößen. Doch die Sportler von GW Nottuln ließen sich nicht beeindrucken.

Von Johannes Oetz

...mehr